vitus-popup-gif-trans (2)

Aus Prostata-Center wird Vitus Prostata Center

Bis vor kurzem waren wir in Deutschland als Prostata Center und in den USA als The Prostate Center San Diego bekannt. Um unsere Stellung als weltweites Kompetenzzentrum für die Behandlung von Prostatakrebs zu festigen, haben wir uns entschlossen, uns unter dem neuem Namen Vitus zu vereinigen – und weiter auf unseren gemeinsamen Erfahrungen und Erfolgen aufzubauen.

Irreversible Elektroporation – Näheres zur Technologie dahinter

Jeder Prozess und jede Bindungskraft in unserem Körper basiert auf elektromagnetischen Interaktionen auf mikroskopischer Ebene. Hormone, Proteine, die Zellwände der DNA, usw. – sie alle werden zusammengehalten, verbunden und interagieren durch intelligent angeordnete Potenzialunterschiede kohlenstoffbasierter Moleküle. Es ist also nicht überraschend, dass externe elektrische Felder eine Vielzahl von Effekten auslösen können. Stark gepulste elektrische Felder beginnen, sich als äußerst potente Werkzeuge für die Interaktion mit unserer biologischen Matrix zu erweisen. Eine der Anwendungsmöglichkeiten ist die gewebeselektive Behandlung von Krebs.

Elektrische Felder stören Homöostase

Nicht-thermische, irreversible Elektroporation ist eine besondere Form der sogenannten gepulsten elektrischen Feldbehandlung. PEFs (engl. “pulsed electric field”, dt. gepulste elektrische Felder) bieten so hohe lokale Feldstärken, dass die Bindungskräfte der Zellwände zerbrechen und sich Nanometer große Poren bilden. Diese stören den eigentlichen Zweck des Zelldesigns, nämlich auf Aufrechterhalten des Gleichgewichtes in der Zelle (Homöostase). Normalerweise erholt sich die Zelle von diesen Störungen innerhalb von Minuten oder gar Sekunden. Überschreitet die Anzahl und Größe der Poren jedoch einen gewissen Schwellenwert, ist der Schaden zu schwerwiegend und wird irreversibel – daher der Begriff irreversible Elektroporation. Dennoch sind die Impulse kurz genug, um keine signifikante Erhitzung (abhängig von der Leitfähigkeit des Gewebes, der Anzahl von Impulsen und der volumetrischen Konfiguration) auszulösen. Daher der Begriff nicht-thermische irreversible Elektroporation (NT-IRE).

IRE in der Krebsbehandlung – von makroskopisch zu mikroskopisch und wieder zurück

Werfen wir einen zusammenfassenden Blick auf IRE: